1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Inhalt

Energie 2008

Regelungen zu Heizungs- und Klimaanlagen beabsichtigt

(HWK) Der für Energiefragen zuständige Kommissar Andris Piebalgs hat gestern auf einer Veranstaltung des Bayerischen Innenministeriums und der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) in der Landesvertretung Bayerns Eckdaten zur geplanten Neufassung der Richtlinie 2002/91/EG vom 16.12.2002 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden bekannt gegeben.

Einleitend wies Herr Piebalgs darauf hin, dass die Energie-Importabhängigkeit der Europäischen Union von gegenwärtig 50 % auf rund 70 % im Jahr 2030 steigen werde. Deshalb seien die Themen Energie-Einsparung und Energie-Sicherheit prioritär. Das Thema Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden sei wegen des großen Energiebedarfs (ca. 40 % des Gesamtenergiebedarfs der Europäischen Union) und der in diesem Bereich geringen Energievermeidungskosten besonders lohnend.

Die bestehende Richtlinie betrifft Energieausweise für Gebäude und (nicht spezifizierte) Mindestanforderungen an die Gesamteffizienz von neuen Gebäuden und bestehenden Gebäuden, die in großem Umfang renoviert werden. Die Novellierung solle nach den Worten des Kommissars dazu beitragen, das noch bestehende Energie-Einsparpotenzial von europaweit rund 11 % zu erschließen. Folgende Regelungen sollen dieses Ziel sicherstellen:

  • Klarstellungen und Vereinfachungen des Regelungstextes,
  • Absenken des Anwendungsbereichs der Richtlinie unter den Schwellenwert von 1000 m2 Nutzfläche,
  • verstärkte Konformitätskontrolle bei Energieausweisen,
  • Verbesserung der Regelungen zu Heizungs- und Klimaanlagen,
  • Einrichtung eines Benchmarking zwischen den Mitgliedsstaaten,
  • Regelungen zur Vorbildfunktion öffentlicher Gebäude.

Herr Piebalgs erwartet den Beschluss des Richtlinienvorschlags durch die Europäische Kommission für Ende November, spätestens jedoch Ende dieses Jahres, und eine Verabschiedung durch den Rat und das Europäische Parlament für 2010. Die Änderungen sollen 2012 in Kraft treten.

Weitere Informationen zum Thema Energieeffizienz von Gebäuden finden Sie auf der Website der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission.

erschienen in der Ausgabe vom 19.09.2008

Marginalspalte

Andere Newsletter

Weitere Nachrichten aus Sachsen

PDF herunterladen

© Sächsische Staatskanzlei