1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Inhalt

Ausgabe vom 15. Februar 2017

Europäische Kommission startet öffentliche Konsultation zum Europäischen Solidaritätskorps

(SU) Im Dezember 2016 hatte die Europäische Kommission den Startschuss für das Europäische Solidaritätskorps gegeben. Dieses bietet jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren die Möglichkeit, an Freiwilligenprojekten oder Beschäftigungsprojekten in ihrem eigenen Land oder im Ausland teilzunehmen, die Gemeinschaften und Menschen in ganz Europa zugutekommen. So können sie zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn nicht nur wertvolle Erfahrungen sammeln und wichtige Kompetenzen erwerben, sondern auch einen der Grundwerte der Europäischen Union, die Solidarität, fördern und stärken. Die Projektdauer beträgt zwischen zwei und zwölf Monaten.

Mittlerweile haben sich bereits mehr als 21.000 junge Menschen für das Europäische Solidaritätskorps angemeldet. Die teilnehmenden Organisationen können voraussichtlich ab Anfang März geeignete Bewerberinnen und Bewerber auswählen, sodass bereits im Frühjahr die ersten jungen Menschen an Solidaritätsmaßnahmen teilnehmen können.

Derzeit arbeitet die Europäische Kommission einen Legislativvorschlag über die rechtliche Ausgestaltung aus. Um diese bestmöglich an die bestehenden Voraussetzungen und Bedürfnisse anpassen zu können, startete die Europäische Kommission am 06.02.2017 eine öffentlichen Konsultation zum Thema.

Junge Menschen, Lehrkräfte, Jugendarbeiter, Organisationen, Arbeitgeber, sonstige Interessenträger und Behörden können in den nächsten acht Wochen die verschiedenen Ziele der Initiative bewerten, Auskunft über die Motive für ihre Teilnahme geben, ihren Informations- und Unterstützungsbedarf anmelden sowie bewährte Verfahren teilen. Die Konsultation ist bis 02.04.2017 geöffnet.

Die Ergebnisse sollen dann in die Vorarbeiten zu dem Legislativvorschlag einfließen und zur weiteren Ausgestaltung und Konsolidierung des Europäischen Solidaritätskorps beitragen.

Die öffentliche Konsultation baut auf einer früheren Konsultation von Ende 2016 auf, die zur Vorbereitung der Einrichtung des Europäischen Solidaritätskorps im Dezember durchgeführt wurde.
(Quelle: Europäische Kommission)

Marginalspalte

Andere Newsletter

Weitere Nachrichten aus Sachsen

PDF herunterladen

Den PDF-Download zu diesem Newsletter finden Sie auf der Übersichtsseite zu dieser Ausgabe

© Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel