1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Inhalt

Ausgabe vom 05. Juli 2017

Europäische Kommission veröffentlicht das »European Innovation Scoreboard« 2017

(WK) Am 20.06.2017 hat die Europäische Kommission das diesjährige »European Innovation Scoreboard« sowie das  dazugehörige »Regional Innovation Scoreboard« veröffentlicht. Diese zeigen die Innovationskraft Europas im Vergleich mit dem Rest der Welt sowie diejenige der einzelnen Mitgliedstaaten und der Regionen untereinander. Die gute Nachricht vorab: Europa holt im Vergleich zum Rest der Welt auf. Allerdings ist der Fortschritt unter den Mitgliedstaaten sehr ungleich verteilt. An der Spitze stehen Schweden, Dänemark und Finnland; Deutschland liegt auf Platz fünf, immer noch ein »Innovation-Leader«. Die im Jahresvergleich am schnellsten wachsenden Innovatoren sind Litauen, Malta, die Niederlande, Österreich und das Vereinigte Königreich.

Für Sachsen besonders interessant ist natürlich ein Blick auf die regionale Verteilung der Innovationskraft. Das Regional Innovation Scoreboard stellt hierbei auf die sogenannten NUTS-2 Regionen ab, im Falle Sachsens auf die Regionen Chemnitz, Dresden und Leipzig. Sachsen ist im Vergleich zum übrigen Europa zurückgefallen und nun kein »Innovation Leader« mehr, sondern ein »Strong Innovator«. Dabei haben die Regionen Chemnitz und Dresden an Innovationskraft eingebüßt, während Leipzig weiter aufgeholt hat.

Die Zahlen zeigen, dass sowohl Europa wie auch Sachsen noch mehr tun müssen, wenn sie künftig im Wettbewerb bestehen wollen.

Quelle: Europäische Kommission

Marginalspalte

Weitere Nachrichten aus Sachsen

© Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel