1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Inhalt

Ausgabe vom 14. März 2018

Digitaler Gesundheits-HUB der Europäischen Union bietet Beratungsdienste für kleine und mittlere Unternehmen, Startups sowie Interessenvertreter überall in Europa an

(GH) In Europa nehmen die grenzüberschreitenden Aktivitäten der Gesundheitswirtschaft vor allem im Bereich der digitalen Gesundheit (eHealth) zu. Der digitale Gesundheits-HUB der Europäischen Union (»eHealth HUB - European eHealth business support«) ist eine EU-finanzierte Initiative mit Zielrichtung einer grenzüberschreitenden und digitalen Gesundheitswirtschaft. Er bietet Unterstützung und Beratung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), Startup-Unternehmen oder Interessensvertreter an, die an digitalen Gesundheitslösungen quer durch Europa arbeiten. Die Finanzierung erfolgt aus dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont 2020 unter dem Grant Agreement No727683.

Das digitale Gesundheits-HUB-Netzwerk von Experten in Regulierungs- und Erstattungsangelegenheiten kann helfen mit den Regulierungsanforderungen der CE-Zertifizierung und dem Qualitätsmanagement zurecht zu kommen. Außerdem bietet es Unterstützung an bei Fragen zur Erstattung von digitalen Gesundheitslösungen in Ländern der Europäischen Union. Experten des digitalen Gesundheits-HUB-Netzwerks können auch unterstützen bei Fragen der Einordnung oder richtigen Klassifizierung von digitalen Gesundheitslösungen als Medizinprodukt. Ebenso betreffen die Beratungsleistungen die Anwendung der ISO 13485:2016 für das Qualitätsmanagementsystem und die Schritte, die für eine CE-Kennzeichnung unternommen werden müssen sowie Leistungen für digitale Gesundheitslösungen, die von den öffentlichen Gesundheitsbehörden bezahlt werden. Für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen zu Regulierungsfragen ist eine Registrierung vorzunehmen.

Der digitale Gesundheits-HUB der Europäischen Union bietet auch Dienste an, um die in der Europäischen Union tätigen Rechtsberatungsdienste aufzufinden. Dieser Dienst ist im digitalen Gesundheits-HUB-Netzwerk der Rechtsexperten organisiert (eHealth Hub Network of Legal Experts), einem Netzwerk von spezialisierten Juristen, die in den Rechtssystemen überall in der Europäischen Union arbeiten und vertraut sind mit den Rechtsfragen aus dem Bereich der digitalen Gesundheitswirtschaft. Für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen zu Rechtsfragen ist ebenfalls eine Registrierung vorzunehmen.

Mehr Information finden Sie auf der Internetseite zum digitalen Gesundheits-HUB der Europäischen Union.
(Quelle: Europäische Kommission)

Marginalspalte

Weitere Nachrichten aus Sachsen

© Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel