1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Inhalt

Ausgabe vom 11. April 2018

Fortbestehende Ungleichheiten und Diskriminierung von Roma in vielen Ländern der Europäischen Union

(GH) Am 06.04.2018 veröffentlichte die europäische Agentur für Grundrechte (FRA) ihren Bericht zur Situation der in der Europäischen Union lebenden Roma. Der Bericht untersucht die andauernde Sorge, dass Romafeindlichkeit die Barriere für Romaintegration ist. Er macht deutlich, wie die EU-Mitgliedstaaten trotz bisheriger Bemühungen ihre Integrationsziele nicht erreichen. Dies ist ein Schlüsselelement des EU-Rahmens für nationale Strategien zur Integration der Roma von 2011. Als besondere Problembereiche werden insbesondere Romafeindlichkeit, Lebensbedingungen, Bildung und Jugendarbeitslosigkeit genannt.

Der Bericht dient als Grundlage für die Debatte über die künftige Integration der Roma, da der existierende EU-Rahmen 2020 ausläuft und wertet die Auswirkungen der bestehenden Maßnahmen über die Jahre aus. Außerdem werden darin die Entbehrungen der Roma global mit anderen Ländern verglichen. Auf dieser Grundlage können die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten ihre Verpflichtung im Rahmen der UN-Nachhaltigkeitsziele überprüfen.
(Quelle: Europäische Kommission )

Marginalspalte

Weitere Nachrichten aus Sachsen

© Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel