1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel

Inhalt

Ausgabe vom 05. Dezember 2018

In Sachsen forschende Wissenschaftler erfolgreich bei Ausschreibung des Europäischen Forschungsrates

(WK) Auch bei der jüngsten Ausschreibung des Europäischen Forschungsrates (ERC) waren in Sachsen forschende Wissenschaftler wieder erfolgreich.

Professor Xinliang Feng von der Technischen Universität Dresden und Dr. Caren Norden vom Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden können sich über einen sogenannten »Consolidator Grant« des Europäischen Forschungsrates zur Finanzierung ihrer weiteren Forschungsarbeit freuen.

Der Chemiker Xinliang Feng ist spezialisiert auf die Forschung zu Graphen und Thiophen als künftige Bausteine der Mikroelektronik.

Die Biologin Caren Norden forscht an der Retina des Zebrafisches, u. a. um herauszufinden, wie Organe entstehen.

„Consolidator Grants“ dienen der Förderung bereits erfahrener Nachwuchsforscher für die Durchführung exzellenter Forschungsarbeiten. Sie haben eine Laufzeit von fünf Jahren und sind mit bis zu 2 Mio. Euro (in Ausnahmefällen bis zu 2,75 Mio. Euro) dotiert.

Marginalspalte

Weitere Nachrichten aus Sachsen

© Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel